Anreise mit dem Boot nach Rheinsberg

Per Boot in den Urlaub im Hafendorf Rheinsberg

Hausboot-Urlauber kommen beim Wasserwandern in ihrem Bootsurlaub oft von anderen Teilen der Seenplatte wie z.B. der Müritz auf dem Wasserweg in das Hafendorf Rheinsberg. Ab und zu gibt es aber sogar Ferienhaus-Urlauber, die auf ihrem Boot über das Wasser anreisen.

Auf Wasserstraßen erreicht man das Hafendorf Rheinsberg im Prinzip nur auf einem einzigen Weg, denn die Rheinsberger Seen sind quasi eine Sackgasse und man kann von hier nicht beliebig weit in jede Richtung fahren. Auf der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es zwar eine Vielzahl von Seen, die durch Kanäle verbunden sind, um wirklich weite Strecken zurück zu legen kommen aber doch nur einige wenige Verbindungen infrage.

Wer sich also zwischen Schwerin und Plau am See auf der einen und den Berliner und Potsdamer Gewässern auf der anderen Seite auf dem Wasser forbewegen will, der landet zwischen Müritz und Havel irgendwann zwangsläufig auf der Müritz-Havel-Wasserstraße.

Möchte man zum Hafendorf Rheinsberg, dann muss man zwischen der Schleuse Canow und der Schleuse Strasen auf dem kleinen Pälitzsee diese Wasserstraße zur Schleuse Wolfsbruch verlassen. Die Schleuse Wolfsbruch verbindet die Rheinsberger Gewässer mit der Müritz-Havel-Wasserstraße und ist die einzige Zufahrt.

Nach der Schleuse Wolfsbruch fährt man durch den Hüttenkanal vorbei an der Marina Wolfsbruch in den großen Prebelowsee und von dort über den Jagowkanal und den Schlabornsee in den Rheinsberger See. Direkt am Rheinsberger See befindet sich de Zufahrt zum Hafenbecken des Hafendorf Rheinsberg, die schon von Weitem am Leuchtturm zu erkennen ist.

Schleuse Wolfsbruch

Die Schleuse Wolfsbruch
Die Schleuse Wolfsbruch Die Verbindung zwischen der Müritz-Havel-Wasserstraße zu den Rheinsberger Seen ist die Schleuse Wolfsbruch